Dario Princic

Dieses hübsche, familiengeführte Weingut in Oslavia, an der Grenze zu Slowenien, war einer der Initiatoren der Orangenweine in Italien. Seit 1988 biologisch-dynamischer Anbau, gründete Dario 1993 sein Weingut und füllte seine ersten Weine in Flaschen ab. Seine Weine verkauften sich einige Jahre lang nicht, aber er produzierte sie so, wie er es wollte und wollte, bis schließlich das Interesse wuchs. Heutzutage ist er einer der bekanntesten Namen in der natürlichen Weinwelt und er ist auch ein wichtiges Mitglied des Vereins „Vini Veri“.

Die Azienda Agricola Dario Princic befindet sich in der italienischen Region Friaul an der italienisch-slowenischen Grenze im Dorf Oslavia. Das Gebiet war historisch gesehen ziemlich bedauerlich und wurde nach dem Ersten Weltkrieg im Grunde genommen aufgegeben.

Dario und einige seiner Nachbarwinzer begannen Ende der 1980er Jahre mit der natürlichen Weinbereitung und lehnten es ab, ihre Reben mit Chemikalien zu behandeln. Sie waren unter den ersten die “maischevergorene Weißweine”, wie sie es nennen, produziert haben. Was viele als „Orangenweine“ verstehen, hat in Italien lange keinen Abnehmer gefunden. Obwohl es anfangs schwierig war, sie zu verkaufen, haben sie sich in der Region langsam einen guten Ruf erarbeitet. Es sind hauptsächlich Sauvignon Blanc, Pinot Grigio, Tocai Friulano (Jakot) und Chardonnay-Weißweinsorten, die ohne Filtration oder Schönung einer Mazeration unterzogen werden.

Dario hat 1988 mit der biologisch-dynamischen Landwirtschaft begonnen und 1993 seine ersten Weine in Flaschen abgefüllt. Der Boden ist ziemlich tief unter den Weinbergen und basiert hauptsächlich auf Lehm und Sandstein. Die Trauben werden von Hand gelesen und im Keller vergoren. Während der Mazeration werden sie in offenen Holzbehältern ohne Temperaturkontrolle gelagert. Nach dem Pressen werden sie in alte Holzfässer und Barriques umgefüllt. Vor dem Abfüllen wird nur eine geringe Menge Sulfite zugesetzt.

Wenn die Komplikationen noch nicht ausreichten, kam es zu weiteren Problemen mit der Rebsorte Tocai Friulano. Die ungarische Weinregion „Tokaj“ hat nach jahrzehntelanger Schlacht die Ausschließlichkeit für das Wort „Tokaj / Tokaji“, „Tokai / und dergleichen …“ beansprucht und gewonnen. Daraufhin begannen Dario und seine Nachbarn, ihren Wein aus dieser Traube “Jakot”genannt. Jetzt kommts. Jakot ist Tokai rückwärts geschrieben 🙂

Dario macht auch bemerkenswerte Rotweine aus Merlot und Cabernet Sauvignon. Der monovarietale Cabernet Sauvignon ist eine späte Ernte, super komplex und verbrachte 10 (!!!) Jahre im Fass!

Die Familie Princic arbeitet seit vielen Jahren zusammen und die junge Generation ist bereits stark in das Geschäft involviert.