Schrammel 2.0

Neue Gesichter in der Naturweinszene

Nicole & Daniel betreiben ein super kleines Weingut mit rund einem Hektar Rebfläche und sind alles andere als klassische Winzer! Beide vom Hauptberuf in ganz anderen Gebieten tätig, verbindet sie neben ihren drei Kids, welchen sie versuchen die wirklich wichtigen Dinge des Lebens mit auf Ihren Weg zu geben, die Liebe zum Naturwein. Wien ist die Kulisse ihrer täglichen Arbeit – das Weinviertel ihr Lebensmittelpunkt und Gegenpol dazu. Ein Stück dieser Erdung, das Ursprüngliche findet man in all ihren Weinen wieder.

Analoge Weine für eine digitale Welt

100% Naturwein ohne Kompromiss. Das Verständnis der beiden hiervon geht weit über den eigentlichen Wein hinaus: Ein wertschätzender Preis für ehrliche Handarbeit ohne den unbedingten Gewinngedanken im Vordergrund. Die Unterstützung von regionalem Geschäft ohne dem kleinkarierten Konkurrenzgedanken. Die Schonung von Ressourcen bei der Herstellung von etwas Wertvollem. Ein respektvoller Umgang mit der Natur sowie den Mitmenschen.

Tradition trifft modernes Mindset

„Wir haben das große Glück, Weingärten, die von Nicoles Großvater gepflanzt wurden, bewirtschaften zu dürfen.“ Nach dem sich die Familie vor längerer Zeit entschieden hat, das Thema Wein nicht weiter zu betreiben, wurden die Weingärten verpachtet. Nach dem Wunsch der Pächter, die über 50 Jahre alten Rebstöcke zu roden um die Fläche anschließend neu zu bepflanzen wurde Daniel aktiv: „Wir sahen in den Weingärten einen ungeschliffenen Diamanten und haben diese in unsere Verantwortung zurückgeholt. Unser Projekt ist somit quasi ein Start Up mit Familientradition.“

Biodiversität schlägt Monokultur

Bei der Bewirtschaftung unserer Weingärten arbeiten die beiden biologisch und wo nur immer möglich per Hand, um eine Bodenverdichtung weitgehend zu vermeiden. Der Boden bleibt begrünt um wertvolles Wasser auch bei Starkregen aufnehmen zu können. Die dadurch entstehende Pflanzenvielfalt wird nicht als Konkurrenz für die Reben, sondern als Bereicherung für die Weingärten gesehen. Um einer Monokultur weiter entgegen zu wirken, wurden in den letzten Jahren Obstbäume zwischen den Reben gepflanzt. Eine Lese der Trauben per Hand ist für die beiden selbstverständlich!

No Bullshit

Im Keller wird das vollendet, was Ihnen die Weingärten schenken. Bei der Begleitung der Weine während ihres Entstehungsprozesses, wie die beiden die Kellerarbeit sinngemäß beschreiben, werden keinerlei Zusatzstoffe verwendet – keine Klärmittel/ keine Reinzuchthefen/ kein Zucker/ kein Bentonit/ keine Säuren/ kein Schwefel! Das Resultat lässt sich sehen und schmecken – wunderbare, reine Naturweine mit Geschmacksgarantie.

Schrammel 2.0 Website